Speisung der Fünftausend

… als die Volksmengen es hörten, folgten sie ihm zu Fuß aus den Städten. Als Jesus ausstieg, sah er eine große Volksmenge, er wurde innerlich bewegt über sie und heilte ihre Kranken. Als es dann Abend geworden war, traten seine Jünger zu ihm und sprachen: Der Ort ist öde, die Zeit ist schon vergangen. Entlass die Volksmengen, dass sie hingehen in die Dörfer und sich Speise kaufen! Jesus sprach zu ihnen: Sie haben nicht nötig wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen! Sie aber sagen zu ihm: Wir haben nichts hier als nur fünf Brote und zwei Fische. Er sprach: Bringt sie mir her! Jesus befahl den Volksmengen, sich auf das Gras zu lagern, nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte auf zum Himmel und dankte; er brach die Brote und gab sie den Jüngern, die Jünger aber <gaben sie> den Volksmengen. Und sie aßen alle und wurden gesättigt. Sie hoben auf, was an

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Brocken übrig blieb: zwölf Handkörbe voll. Die dort aßen, waren ungefähr fünftausend Männer, ohne Frauen und Kinder.



Comments are off for this post

Comments are closed.