Archive for the 'Vater Konstantin' Category

Totengedenken (Panachida)

   Bcowo-blumenkreuzAm Do. 02.04.2015 ist der 3-Jahrige Todestag von Erzpriester Konstantin Lindberg. Panachida (für V.Konstantin ) findet am Sonntag den 05.04.2015 in der Friedchofs-Holz-Kirche, nach der Hl. Liturgie statt.

Mit Segenswünschen!

Pater Joachim Lindberg, sowie die Gemeinde hll. Cyrill und Method zu Hamburg e.V.

______________________________________________________________

radioRussisch-orthodoxe Medienkanal «Radonezh.ru» widmete sich am 02.04.2015 der Erinnerung an den 3-Jahrige Todestag von Erzpriester Konstantin Lindberg

Comments are off for this post

Vater Constantin, ewiges Gedenken!

Vater Konstantin Ein Vater, der seine Kinder liebt, schenkt ihnen seine Erziehung. Eine Erziehung in Liebe. Eine Erziehung, die auf Glaube, Hoffnung, Ehrlichkeit, Demut, Vertrauen, Anstand, Einsicht, Umkehr vom Schlechten, Mitgefühl und allen weiteren Tugenden eines Menschen ausgerichtet ist. Ein guter Vater spricht nicht nur über diese heiligen Dinge, sondern legt, gerade durch sein eigenes Leben, Zeugnis davon ab und wird dadurch Vorbild. Ein guter Vater tröstet seine Kinder und versteht ihre Sorgen und Ängste. Er tadelt sie, wo es angebracht ist, ohne niederzumachen. Ein guter Vater ist eine Stütze für das Leben, er vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Wenn ein solcher Vater diese Welt verlässt und seine irdischen Augen schließt, dann entsteht in der Familie eine Lücke, die über den anfänglichen und heftigen Schmerz der Hinterbliebenen hinweg bestehen bleibt.

Wir, die Gemeinde Stt. Cyrill und Methodius zu Hamburg, weiter lesen

Comments are off for this post

Vater Konstantin

Vater Konstantin Ewiges Gedenken


Liebe Brüder und Schwestern in Christo, am Morgen des 2.4.2012, entschlief unverhofft unser, von allen geliebter und geschätzter Erzpriester Vater Konstantin Lindberg, im Alter von 76 Jahren. Gott möge seiner Seele gnädig sein und ihn in die Reihe der Auserwählten aufnehmen.
Vater Konstantin war ein überzeugter Vertreter des deutschsprachigen orthodoxen Gottesdienstes, für den er beständig gekämpft hat. Der verstorbene Starez Nikolai Gurjanov (Salita-Insel) gab ihm den Segen dazu. Auch andere hohe orthodoxe Würdenträger schätzten und segneten seine geistliche Tätigkeit, wie Patriarch Elija (Georgien), Starez Wlasij (Pawnuti-Borowski-Kloster), Starez Gerazim (Süd-Ukraine/Karpaten), Patriarch Alexij II und Vater Justin und Vater Basili (Skite des Heiligen Spiridon in Geilnau), sowie andere Starzen, Priester und Bischofe in Russland, der Ukraine, Rumänien, Griechenland (Thessaloniki und dem Hl. Berg Athos), Polen und Georgien. weiter lesen

Comments are off for this post