Orthodoxe Musik-Gebet

Wahrscheinlich ist Gesang das Erste, was jemand hört, der zufällig eine orthodoxe Kirche betritt. Der Gesang nimmt einen sehr wichtigen Platz im orthodoxen Gottesdienst ein. Er drückt -wie auch das Wort -die Gedanken des Menschen, seine Gefühle und besonders seine Stimmung aus: Freude und Kummer, Leid und Jubel, Hoffnung und Bitte um Hilfe und Schutz. Schon von alters her wird der Gesang bei allen Völkern der Erde im Gottesdienst verwendet. Er wurde auch in der Kirche des Alten Testaments praktiziert. Christus selbst heiligte durch Sein Beispiel die Verwendung der Musik im Gebet: Als Er mit Seinen Jüngern auf den Ölberg ging, sang Er mit ihnen Psalmen. Darüber können wir im Evangelium lesen.
Auch die Apostel sangen und lehrten die anderen Christen, Gott „in Psalmen, Hymnen und Liedern, wie der Geist sie eingibt“, zu verherrlichen, Schon in apostolischer Zeit hatte der Gesang seine eigene Form und Ordnung. Nicht umsonst zählt der heilige Apostel Paulus die Arten der frühchristlichen Lieder auf: Psalmen, Gesänge (oder Hymnen) und geistliche Lieder. Daraus erwuchs der ganze Reichtum der Kirchenmusik. (Foto-Ierodiakon German, von Valaam)

To use the E-Phonic MP3 Player you will need Adobe Flash Player 9 or better and a Javascript enabled browser.

Besuchen Sie bitte unseren kleinen Internetladen hier können sie Orthodoxe Gesänge und Musik finden und bestellen

So wie … Russische Orthodoxe Musik,  Byzantinische Hymnen, Rumänisch-Orthodoxe Liturgie, Orthodoxe Gesänge und viele weitere …

Comments are off for this post

Comments are closed.