Alpha und Omega

…Wir veröffentlichen weiterhin die Vorträge des Mönchspriesters Vt. Paisios 5 Vortragvom Berg Athos (Hier der letzte Vortrag vom 15.11.2013  in unserer Gemeinde).
Hier finden Sie die bisher erschienenen Teile 1,2, 3, 4..

Der letzte Vortrag handelte vom Mönchtum in der modernen Welt, dem Sinn des menschlichen Lebens in der christlich-orthodoxen Weltsicht und von der Bedeutung unseres Herrn Jesus Christus als Alpha und Omega, als Erster und Letzter, als der Anfang und das Ende…

dow

Comments are off for this post

Christus als Kapitän

hoasarche

Fortsetzung…erste, zweite und dritte Teile finden Sie hier…

Orthodoxie als fahrende Arche durch diese Welt- zum ewigen Leben, zum Reich Gottes.

Im vierten Teil seiner Vortragsreihe über die Orthodoxie

erzählt uns Vater Paisios über den Steuermann und

Kapitän der Arche, über Jesus Christus, den Mittelpunkt

unseres Glaubens…

Comments are off for this post

Noahs Arche in der heutigen Welt

P.Paisios

Orthodoxie als fahrende Arche durch diese Welt- zum ewigen Leben, zum Reich Gottes.

Vorträge von Mönchspriester Paisios in der deutschsprachigen Gemeinde von Vt. Joachim Lindberg. Vater Joachim führt die Tradition der deutschsprachigen Orthodoxie als Nachfolger seines am 02.04.2012 verstorbenen Vaters, Erzpriester Constantin Lindberg, fort.

Weitere Termine werden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.


←Erster Vortrag
←Zweiter Vortrag
←Dritter Vortrag
Comments are off for this post

Geburt der Gottesgebärerin

Troparion, 4.Ton:

Deine Geburt, Gottesgebärerin, Jungfrau, hat der ganzen Welt Freude angekündigt: denn aus Dir ist die Sonne der Gerechtigkeit, Christus, unser Gott, aufgestrahlt. Er löste den Fluch und gab den Segen; er hob den Tod auf und gab uns das ewige Leben.

Kondakion, 4. Ton:

Joachim und Anna wurden von der Schmach der Kinderlosigkeit, und Adam und Eva von der Verwesung des Todes befreit in Deiner heiligen Geburt, o Allerreinste. Dieselbe feiert auch Dein Volk, von der Schuld der Missetaten erlöst, indem es Dir zuruft: Die Unfruchtbare gebiert die Gottesgebärerin, die unser Leben nährt.

… mehr über die Geburt der Gottesgebärerin lesen Sie hier…

 

Comments are off for this post

Mariä Entschlafung

Mariä Aufnahme in den Himmel, Mariä Himmelfahrt ist eines der ältesten Feste der Kirche. Es wird am 28. August gefeiert. Die Heilige Schrift berichtet über den Tod Mariens nichts. Aber es existiert eine kirchliche Überlieferung, die bis ins zweite Jahrhundert zurückreicht. Es ist uns nicht genau bekannt, wie lange die Allreine Jungfrau gelebt hat: die einen sagen 57 Jahre, andere 63, wieder andere nennen die Zahl 72; aber es ist klar, dass sie ein hohes Alter erreichte.
Nachdem der Herr in den Himmel aufgefahren war, lebte sie im Haus des heiligen Apostels Johannes des Theologen auf dem Berg Zion, im Südwesten von Jerusalem, wo sich die Burg von Jerusalem erhob. Von da ging sie oft auf den Ölberg, zum Ort der Himmelfahrt ihres Sohnes. Hier betete sie inständig in Abgeschiedenheit. Die Seele der Gottesmutter war immer von einem Wunsch erfüllt: endlich wieder das Antlitz ihres Sohnes zu schauen, in der Herrlichkeit des Himmels. Und eines Tages, während des Gebets

erschien ihr der Erzengel Gabriel, welcher der Gottesmutter schon weiter lesen

Comments are off for this post

Die Verklärung des Herrn

Als sich Jesus mit Seinen Jüngern in Cäsarea Philippi befand, nahm Er drei von ihnen -Petrus. Jakobus und Johannes -und stieg mit ihnen auf einen Berg. Danach verließ Er sie und ging etwas höher, um alleine zu beten. Es war Nacht; Jesus liebte es gewöhnlich, nachts zu beten. Während des Gebetes wurde Er verklärt. Es geschah etwas, was sich nicht mit der irdischen, menschlichen Gestalt, des Meisters vereinbaren ließ, aus Ihm erstrahlte Seine göttliche Natur. Als die Jünger vom Schlaf erwachten, sahen sie plötzlich ihren Lehrer Jesus Christus in Herrlichkeit, Sein Gewand war weiß wie Schnee, und Sein Gesicht war verklärt. Er sprach mit zwei Propheten -Mose und Elia. Der erste war schon lange gestorben. aber der zweite hatte den Tod noch nicht erfahren, weil er lebendig in den Himmel aufgenommen worden war. Der erste

war ein überragender Prophet, dem Gott die ersten Gebote Seines Gesetzes weiter lesen

Comments are off for this post

Heilige Panteleimon

Heute gedenken wir eines großen Heiligen, den Heiligen Panteleimon. Er lebte im vierten Jahrhundert in Nikomedia. Sein Vater war ein Senator. Bei der Geburt hatte er einen Namen bekommen – Pantoleon. Als das Kind größer wurde gab man ihm als Erzieher einen bekannten Lehrer und Arzt Euphrosynos. Euphrosynos war berühmt und er übergab sein Wissen dem Jungen. So, dass der begabte Junge, als er ein Erwachsener wurde, einiges von der Heilung des menschlichen Körpers wusste. Der Euphrosimos war aber ein Arzt nur für den Leib, es gab in Panteleons Leben noch einen Menschen, einen Priester Hermolaos der war auch ein Arzt aber für die Seele und er hatte auf den Jungen einen großen Einfluss ausgeübt.  Weiter können Sie die Predigt als Audio abhören..

Comments are off for this post