Die Kraft der Auferstehung Christi

„Christus ist auferstanden“- bedeutet, dass es Gott wahrhaftig gibt.
„Christus ist auferstanden“ – bedeutet, dass die himmlische Welt wirklich existiert, die reale und unsterbliche Welt.
„Christus ist auferstanden“ – bedeutet, dass das Leben stärker ist als der Tod.
„Christus ist auferstanden“ – bedeutet, dass das Böse vom Guten besiegt wurde.
„Christus ist auferstanden“ – bedeutet, dass alle guten Hoffnungen der Menschheit erfüllt wurden.
„Christus ist auferstanden“ – bedeutet, dass alle Probleme des Lebens gelöst wurden.
Alle Probleme wurden gelöst, die Fragen, die den Menschen schon lange quälen. Die Ketten der Dunkelheit  und des Leidens wurden gesprengt – denn Christus ist auferstanden!
Der Herr gibt Hilfe in Seiner Gnade. In den Kirchlichen Sakramenten finden wir die geistige Kraft und in unseren Schwächen vervollkommnet sich die göttliche Kraft (2 Kor. 12,9) Welche Schwierigkeiten uns auf unseren Wegen auch begegnen mögen, der Erlöser ist immer mit uns. Er stärkt uns mit Liebe und hält seinen Kindern die Treu.
Hl. Nikolaj von Serbien
An den heiligen, feierlichen Tag der Auferstehung grüßen wir die ganze Menschheit. Die verehrte Priesterschaft, alle Mönche, die Jugend, die Kinder, alle orthodoxe Gläubigen.
Im Gebet wünschen wir allen viel geistige Freude und die Fülle der Gnade der Auferstehung Christi. In den Oster-Tagen, die große Feier begegnend, denken wir daran, unsere Freude auch mit anderen zu teilen – mit den Armen, den Einsamen, den Nächsten – ihnen allen die Kunde bringend vor der Auferstehung Christi.
Möge die Gnade des auferstandenen Christus mit euch allen sein. (Hl. Nikolaj von Serbia (Velimirovic) )

(Übers. m.Anisia, Ikona und das Gebet Hl.Nikolaj von Serbia, Musik Divna Lubovitsch(Sprache: serbisch))

Comments are off for this post

Wichtigsten Themen

DIE FASTENZEITEN IN DER ORTHODOXEN KIRCHE

Wichtigsten Themen zur Große-Fastenzeit im Überblick:

Große – Fastenzeit

Der Große Bußkanon des hl. Andreas von Kreta

Psalmen Davids (Audio)

Sonntag der Vergebung

Erste Woche 

Triumph der Orthodoxie

Zweite Woche 

Sonntag des Hl.Palamas

Dritte Woche

Sonntag der Kreuzverehrung

Vierte Woche

Mariä Verkündigung

Fünfte Woche

Hl. Maria von Ägypten

Sechste Woche

Einzug in Jerusalem

KARWOCHE

Comments are off for this post

16 Februar Hl. Ansgar von Hamburg

St. Ansgar der erste Erzbischof von Hamburg (831–865) und Bischof von Bremen (845–865).

Der heil. Ansgar (Anskar, Anschar) hat für unsere Provinzen etwa die Bedeutung, die Apollo für Korinth hatte (1. Kor. 3, 6); was die beiden Ewalde, die christlichen Missionare zu Karl’s des Großen Zeit, der Abt Sturm von Fulda (der „Apostel der Sachsen“), der Bischof Willehad und andere unter dem alten Volk der Sachsen gepflanzet hatten, das hat Ansgar begossen. Freilich wird die kurze Darstellung seines Lebens, die wir hier geben, zeigen, daß auch bei ihm das Pflanzen, die eigentliche Missionsthätigkeit, das Hauptstück seines Arbeitens ausmachte, allein diese Tätigkeit wandte sich andern Völkern zu, während, wie gesagt, seine Bedeutung für unsere Gegenden die ist, das begonnene Werk fortgeführt, befestigt und gepflegt zu haben. weiter lesen

Comments are off for this post

Erzbischof Tichon in unserer Gemeinde

Liebe Brüder und Schwestern in Christo!

poster
Erzbischof Tichon
00:00
--
/
--

Am Samstag, den 29.08.2020, wurde unserer Gemeinde Dank der Gnade und Barmherzigkeit Gottes eine ganz besondere Ehre zuteil.

Unser höchstgeweihter Gebieter Erzbischof Tichon von Podolsk, Leiter der Diözese von Berlin und Deutschland besuchte zum ersten Mal unsere Gemeinde und zelebrierte die göttliche Liturgie. weiter lesen

Comments are off for this post

Ostern (aus Moskau)

Direct aus Moskau. Beginn um 22.30. Patriarch Kyrill in Christ-Erlöser-Kathedrale.

.

Comments are off for this post

Osterbotschaft Seiner Heiligkeit Kirills

Osterbotschaft Seiner Heiligkeit Kirills, Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus‘ an die Oberhirten, Hirten, Diakone, den Mönchstand und alle gläubigen Kinder der Russischen Orthodoxen Kirche

Hochgeweihte Oberhirten, hochwürdige Väter, allverehrte Mönche und Nonnen, liebe Brüder und Schwester!

CHRISTUS IST AUFERSTANDEN!

Durch die Gnade des Allgroßmütigen Gottes vermochten wir die lichthelle Osternacht zu erreichen und freuen uns erneut über die herrliche Auferstehung Christi. Herzlich gratuliere ich Euch allen, meine Lieben, zu diesem großen Fest und zur Feier der Feiern.

Fast zweitausend Jahre trennen uns von dem heute gedachten Ereignis. Dennoch feiert die Kirche jedes Jahr mit unabänderlichem geistigen Schauer die Auferstehung des HERRN, indem sie unermüdlich die Einzigartigkeit dessen bezeugt, was in der Grabeshöhle neben den Mauern des alten Jerusalems geschehen ist. weiter lesen

Comments are off for this post

Osterbotschaft des Erzbischofs Tichon

Osterbotschaft des Erzbischofs von Podolsk Tichon, Leiters der Diözese von Berlin und Deutschland. An die Geistlichen, Mönche und Nonnen und die Laien der Diözese von Berlin und Deutschland der Russischen Orthodoxen Kirche.

Geliebte Väter,

ehrwürdige Mönche und Nonnen, liebe Brüder und Schwestern!

CHRISTUS IST AUFERSTANDEN!

Ich gratuliere Ihnen allen zum hellen Fest der Auferstehung Christi! Die Seele jubelt voller Osterfreude. Anders kann es auch nicht sein. Denn nie haben wir mehr Freude in unserem Leben erlebt als an Ostern. Heute wenden wir uns in demütigem, stillem Gebet an Gott und singen mit der Kirche freudig die Siegeshymnen, die den auferstandenen Christus, den Lebensspender, verherrlichen: „Auch wenn Du zum Grab hinabgestiegen bist, Unsterblicher, so hast Du doch die Macht des Hades gebrochen und bist als Sieger auferstanden, Christus, Gott“. Unsere geistige Aufmerksamkeit ist auf die Ereignisse der Evangeliengeschichte gerichtet, die vom Sieg des Herrn über den Tod erzählt. weiter lesen

Comments are off for this post