† Deutschsprachige russisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Hamburg

«Das Zeichen» Kursk-Wurzelikone der Muttergottes

Liebe Brüder und Schwestern! Am 6 Juli hatten wir die Grosse Ehre die Ikone in unsere Kirche zu empfangen. Die besonders ehrbare wundertätige Ikone der Jungfrau Maria «Das Zeichen», Kursk-Wurzelikone genannt, wird bis zum Patronatsfest 21.07.2022, in der Russische Kirche des heiligen Prokopij in Hamburg bleiben. 

Die Geschichte der Ikone

Am 8. September 1295, am Tag der Geburt der allerheiligsten Gottesmutter, kam eine kleine Jägertruppe aus Rylsk, 27 Werst (30 km) von Kursk entfernt, an den Fluss Tuskora, um zu jagen. Einer der Jäger, ein ehrenhafter und frommer Mann, der im Wald nach Beute suchte, fand eine kleine Ikone, die mit dem Gesicht nach unten auf der Wurzel eines Baumes lag. Er hatte es kaum angehoben, um es zu inspizieren, als die Stelle, auf der die Ikone lag, mit einer starken Quelle reinen Wassers ausbrach. Es stellte sich heraus, dass die Ikone von der Art war, die als „Zeichen“ der Muttergottes bezeichnet wurde. Der Jäger, der die Ikone gefunden hatte, wusste, dass dies 

kein gewöhnliches Ereignis war. Er rief seine Gefährten und zusammen bauten sie eine kleine Holzkapelle, in die sie diese Ikone stellten. Die Bewohner von Rylsk, die von der neu erschienenen Ikone der Muttergottes hörten, begannen, sie zur Verehrung zu besuchen, und viele Wunder begannen daraus zu erscheinen.

1385 wurde die Region Kursk erneut von den Tataren erobert. Read more

Comments are off for this post

RADONIZA

Am 03.05.2022 findet auf dem Friedhof-ÖjendorfSchiffbeker Weg, eine Panachida statt. Es ist ein besonderer Tag. Der Name Radoniza kommt aus dem Wort – Freude (Radost). An diesem Tag freuen sich sowohl die Lebenden als auch die Verstorbenen gemeinsam über die Auferstehung Christi. Die Lebenden besuchen die Gräber ihrer Angehörigen und Freunde, gedenken der Verstorbenen und beten für den Frieden ihrer Seelen bei dem Herrn.
  Wir versammeln uns auf dem Friedhof Öjendorf, bei dem Vater Konstantins Ruheplatz. Genauer Zeit der Toten-Gedächtnisgottesdienst erfahren Sie beim V.Joachim

Comments are off for this post

Osterbotschaft des Erzbischofs von Rusa TICHON

Osterbotschaft des Erzbischofs von Rusa TICHON, Leiters der Diözese von Berlin und Deutschland an den Klerus, die Mönche und Nonnen und die Gemeindemitglieder der Diözese von Berlin und Deutschland der Russischen Orthodoxen Kirche
Geliebte Väter,
ehrwürdige Mönche und Nonnen, liebe Brüder und Schwestern!
CHRISTUS IST AUFERSTANDEN! Read more

Comments are off for this post

Appell der Hierarchen und Gebet für den Frieden

 Gebet für den Frieden angesichts der Spannungen und Kriegsgefahren an der ukrainisch-russischen Grenze

Ursprünglich wurde dieses Gebet bereits 2014 von Patriarch Kyrill allen Gemeinden der ROK zum Gebet empfohlen. Hier wird der ursprüngliche Text bezüglich der aktuellen internationalen Lage leicht ergänzt.

Herr Jesus Christus, unser Gott, siehe herab mit deinem barmherzigen Auge auf das Leid und das so schmerzerfüllte Schreien deiner Kinder, die in der Ukraine und Russland sind. Befreie dein Volk vom Bruderkrieg, verringere das Blutvergießen, Befreie von den Nöten, die der Krieg mit sich bringt. Die, die ein Haus verloren haben, lass wieder ein Zuhause finden, gib den Hungernden zu essen, tröste die Weinenden, vereine die Getrennten. Lasse es nicht zu, dass deine Kirche Jemanden verliert aus Wut gegenüber Mitmenschen und Verwandten, sondern, schenke wie ein großzügiger Gott baldige Versöhnung. Erweiche die Herzen derer, die hart geworden sind und lass uns zurückkehren zur Erkenntnis deiner Weisheit. Schenke Frieden deiner Kirche, ihren treuen Kindern und allen Deinen Völkern, mache uns zum Werkzeug deines Friedens, damit wir mit einem Herzen und einigen Lippen dich preisen, unseren Herrn und Heiland von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

03 März 2022 – Appell der Hierarchen an die Pfarrer und Gemeindemitglieder der Russischen Orthodoxen Kirche in Deutschland zur Hilfeleistung für Flüchtlinge aus der Ukraine

«Ich war ein Fremder und ihr habt mich aufgenommen» (Mt 25,35)

In Christo geliebte Väter, Brüder und Schwestern!

Der Schmerz, den das ukrainische Volk derzeit erleidet, wird von der Russischen Orthodoxen Kirche in Deutschland geteilt. Viele der Geistlichen und Gemeindemitglieder in unseren Diözesen sind Ukrainer. Read more

Comments are off for this post

Wichtigsten Themen

DIE FASTENZEITEN IN DER ORTHODOXEN KIRCHE

Wichtigsten Themen zur Große-Fastenzeit im Überblick:

Große – Fastenzeit

Der Große Bußkanon des hl. Andreas von Kreta

Psalmen Davids (Audio)

Sonntag der Vergebung

Erste Woche 

Triumph der Orthodoxie

Zweite Woche 

Sonntag des Hl.Palamas

Dritte Woche

Sonntag der Kreuzverehrung

Vierte Woche

Mariä Verkündigung

Fünfte Woche

Hl. Maria von Ägypten

Sechste Woche

Einzug in Jerusalem

KARWOCHE

Comments are off for this post

Matrona, die hochverehrte Stariza Moskaus

Am 8 März (23.02 alter Stil) erinnert die heilige orthodoxe Kirche die Auffindung der Gebeine von selige Stariza Matrona von Moskau. Mehr über die selige Stariza lesen Sie hier:

Der Film mit den deutschen Untertiteln widmet dem Leben der heiligen Matrona.

Troparion zur seligen Matrona von Moskau

Die von Gott in Weisheit unterwiesene selige Stariza Matrona, die Blüte der Erde von Tula und der ruhmreiche Schmuck der Stadt Moskau, preisen wir Gläubigen heute. Sie, die das Licht des Tages nicht kannte, wurde vom Licht Christi erleuchtet und an der Gabe der Hellsichtigkeit und der Heilung reich gemacht. Heimatlos und Wanderer auf der Erde, steht sie nun in dem Himmlischen Prachtsaal vor dem Throne Gottes und bittet für unsere Seelen.

Comments are off for this post

Psalmen Davids

Die Psalmen Davids. Chor des Walaam-Kloster (kirchenslawisch)Psalmen Davids-min

Das Buch der Psalmen ist eines der Bücher der Bibel. Die Psalmen gehören zu den Gebetsregeln der orthodoxen Christen und sind ein fester Bestandteil des  Gottesdienstes. Sie drücken Gefühle menschlicher Reue und Demut aus, das Begreifen der eigenen Unwürdigkeit vor der Herrlichkeit Gottes, Dank für Seine Barmherzigkeit, Hoffnung auf die Gnade des Allmächtigen und das Flehen zu Gott um Hilfe. Der Mönchschor vermittelt einfühlsam und ausdrucksvoll diese Emotionen dem Zuhörer. Der Psalter besteht aus 20 Teilen oder Kathismata (κάθισμα-griech.), Troparien (poetische Kathismen) und Gebeten, die zwischen den Kathismen gesungen und gelesen werden. Sie hören einen frommen und strengen Mönchsgesang, einen kompletten Psalter mit Troparien und Gebeten in drei Teilen.

Teil 1 Read more

Comments are off for this post